© ÖLV / Alfred Nevsimal

Laurenz Waldbauer: studieren & trainieren in den USA

Trotz eines großen Pensums auf der Uni ging die Saison unglaublich stark los für Laurenz Waldbauer.

Laurenz studiert an der Northwest Nazarene University und macht dort den Bachelor in Global Business und Management. Er wird nach diesem Semester noch ein gesamtes Jahr dranhängen, um die Vorzüge und perfekten Bedingungen noch weiter nutzen zu können. 

Wie war dein Saisonauftakt?
"Zu meinem Saisonauftakt in Hayward Field kann ich sagen, dass ich extrem zufrieden bin und ich meine eigenen Erwartungen übertroffen hab. Besonders da ich aktuell noch aus einem kurzen Anlauf werfe sind 70+ richtig gut. In Oregon bin ich recht verhalten (mit nochmals verkürztem Anlauf) in den Wettkampf gestartet und hab mich dann Stück für Stück verbessert. Obwohl die Bedingungen nicht perfekt waren (10 Grad und Regen) hab ich die Speere recht gut getroffen und bin super glücklich mit dem Resultat."

Trotz schwierigen Bedingungen sehr konstakt:
"Dieses Wochenende in Withworth, Washington waren die Bedingungen nochmal ein wenig schwieriger (4-5 Grad, wiederum Regen und unberechenbarer Wind). Hier bin ich besser (mit weniger Zurückhaltung in den Wettkampf gestartet) (65.90m) und hatte dann aber Schwierigkeiten die Weite auszubauen. Hatte dann konstante Würfe zwischen 64 - 66 Meter mit Siegerweite 66.30m."

Ausblick:
"Nächstes Wochenende haben wir ein Homemeet (Nampa, Idaho) bei hoffentlich guten Bedingungen wo ich plane meinen vollen Anlauf zum ersten Mal im Wettkampf auszuprobieren und wieder an die 70+ anzuknüpfen."


Wir drücken dir für die weiteren Wettkämpfe fest die Daumen sowie alles Gute bei deinen Uni-Prüfungen!

Redaktion
Michaela Egger

Bildrechte: © ÖLV / Alfred Nevsimal